Nur Natur

Das garn für die fröhlichen Aufbewahrungskörbchen lässt sich aus alten Tshirt oder Spannleintüchern gewinnen. Für ein optimales Häkelvergnügen sollten die verwendeten Materialien zumindest etwas elastisch sein. Beginnend an einer der Kanten schneidet man, ohne Abszusetzen, spiralförmig (wie bei einem gewundenen Schneckenhaus) von außen nach innen in etwa 12 mm breite Bahnen / Streifen. Sollte die Bahn enden können die entstandenen Streifen miteinander verknotet werden um eine durchgängige Schnur zu erhalten und im Innenteil des Körbchens versteckt werden. Wer es ganz besonders akurat liebt, kann die Enden der Stoffstreifen auch übereinanderlegen und mit einer kurzen Naht verbinden.

Alte Seifenreste lassen sich wiederverwenden. Einfach zum Seifenleim hinzugeben und neue Kunstwerke entstehen lassen. Die bunten Schnipsel peppen jede Seife optisch auf. Wer die Konfetti-Seifenreste besonders schnell zu neuen Seifen verarbeiten möchte, kann diese auch zu einer gekauften Seifenbasis, die lediglich aufgewärmt werden muss, hinzufügen. Dies ist eine besonders nette Aktivität und Freizeitbeschäftigung, die man auch gemeinsam mit Kindern machen kann, ganz gefahrlos, da so nicht mit Lauge hantiert werden muss.

Größere Joghurt- und Marmeladegläser eignen sich hervorragend für die Vorratshaltung. Wer auf einen einheitlichen Anblick im Vorratsschrank Wert legt, sollte Gläser gleicher Größe und Machart werden. Möchte man die Vorratshaltung verkleinern, können die Gläser einfach im Glasmüll oder mittels Pfandrücknahmesystem entsorgt und in den Recyclingkreislauf eingebracht werden.

 

Auch Einweckgläser eignen sich für den Einsatz in der Küche - vor allem dort, wo man schnell etwas zur Hand haben möchte (wie beispielsweise für die morgentliche Müsli-Zubereitung). So sind die einzelnen Zutaten stets schnell griffbereit, besonders praktisch Apotekerauszugsküchenschrank. Die Deckel liegen auch ohne Gummiring und Spannclips gut auf.

 

 

 

 

 

 

Aufbewahrungskörbchen aus elastischem Jersey-Garn lassen sich einfach selbst herstellen, zu dem kann die Leidenschaft für die bunten Körbchen auch zu einem schönen Hobby werden. Der eigenen Kreativität und Individualisierung sind keine Grenzen gesetzt. Die praktischen Ordnungshelfer lassen sich je nach Material bei 30 bis 40°C waschen und wenn sie einmal nicht benötigt werden ineinander stapeln oder platzsparend zusammenfalten.

Das verwendete Garn lässt sich auch aus ausgemusterten Tshirt und Bettwäsche herstellen. Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Tshirt-Garn

Upcycling

Tshirt-Garn
Nur Natur
Weiterlesen
Aufbewahrungskörbchen
Nur Natur
Weiterlesen
Vorratsbehälter
Nur Natur
Weiterlesen
Konfettiseife
Nur Natur
Weiterlesen

Nachhaltigkeit

Nachhaltig reinigen
Essig - Der Allrounder
Second-hand ist salonfähig geworden
Nachhaltig verpacken

ZERO WASTE

Nähen für Kinder
Nur Natur
Read more
Lunchbox
Nur Natur
Read more
Seifen selbst herstellen
Nur Natur
Read more

Newsletter

Immer am Laufenden bleiben

Vielen Dank für die Nachricht!

Beliebteste Beiträge

AKTUELLE BEITRÄGE

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.